Events

Vier neue Windräder bei der Schwarzriegelalm

Das Kulturreferat der Gemeinde Spital am Semmering veranstaltete gemeinsam mit den österreichischen Bundesforsten – Betreiber des Windparks Pretul– einen Informationsabend über die Erweiterung der Windkraftanlage.

Der Windpark Pretul I mit 14 Windenergieanlagen (WEA) ist in dieser Art und Höhe ein einzigartiges Projekt. Beginnend von der Amundsenhöhe über den Moschkogel bis hin zum Schwarzriegelmoos erstreckt sich diese weithin sichtbare Kulisse erneuerbarer Energieerzeugung.

Die österreichischen Bundesforste als Betreiber der Anlage möchten diese um vier Windräder Richtung Schwarzriegelalm (Projektname: Windpark Pretul II) erweitern und luden deshalb die Bevölkerung ein, sich über den Stand der Behördenprüfungen und -verfahren zu informieren. Die geplanten Windenergieanlagen erstrecken sich über die Schwarzriegelalm in Richtung Nordnordwest auf dem Gebiet der Stadtgemeinde Mürzzuschlag und der Gemeinde Spital am Semmering. Die Errichtung wird nach den positiven Abschlüssen der Verfahren in punkto Umwelt und Ökologie erfolgen. Deshalb kann sich der Start der Bauphase laut Projektleiter David Clement noch ein, zwei Jahre hinziehen.

Der Blick auf den Windpark Pretul, der insgesamt 14 Windräder umfasst. In den kommenden Jahr soll der Windpark um vier Stück erweitert werden. (Foto: Österreichische Bundesforste)

Technische Daten:

4 Windräder mit einer Leistung von je 3,2 Megawatt
Nabenhöhe: 92 bzw. 122 Meter
Rotordurchmesser: 115 Meter
Einspeisung in das Umspannwerk Mürzzuschlag
Jahreserzeugung: ca. 7.000 Haushalten

Nähere Informationen unter: www.bundesforste.at/pretul

Bilder von der Präsentation:

Related Posts

No Comments

Leave a Reply

Please type the characters of this captcha image in the input box

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.